Leaderboard

Keine Artikel ausgewählt!     Warenkorb  
Sie sind hier: News / Journalscreening » Magen-Darm » Diarrhoe 19. September 2020
Suchen
Gastroplattform
Diarrhoe
Erweiterte Suche
Abklärungen / Diagnostik
Therapien
Guidelines
Fortbildung
News / Journalscreening
Gallenwege
Leber
Magen-Darm
Diarrhoe
IBD (Crohn/Colitis)
Funktionelle Beschwerden
Gastroenteritis
GI-Blutung
Neoplasie
Peptisches Ulkus
Anderes
Oesophagus
Pankreas
Fachliteratursuche
Kongresse / Tagungen
Services / Tools
Links
  Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner

Rect Top

 
Probiotika zur Prävention der Antibiotika-assoziierten Diarrhoe
 
Therapien für die Antibiotika-assoziierte Diarrhoe (AAD) und die Clostridium difficile assoziierte Diarrhoe (CDAD) sind mässig effektiv. In einer Studie wurde nun der Nutzen der beiden Probiotika Lactobacillus acidophilus und Lactobacillus casei in der Diarrhoeprophylaxe von Antibiotika-exponierten Patienten getestet.

255 hospitalisierte erwachsene Patienten mit einer Indikation für Antibiotika nahmen an der randomisierten Studie teil. Sie erhielten innerhalb von 36 Stunden vor der Antibiotikaverabreichung bis 5 Tage nach der letzten Dosis entweder zwei Probiotikakapseln, eine Probiotikakapsel plus eine Kapsel Placebo oder zwei Placebokapseln. Die Probiotikakapseln enthielten 50 Milliarden c.f.u. Lactobacillus acidophilus CL1285 und Lactobacillus casei LBC80R. Endpunkte waren die AAC- und CDAD-Inzidenzen innerhalb von 21 Tagen nach der letzten Einnahme der Studienmedikation.

 

Die AAD-Inzidenz betrug unter 2 Probiotikakapseln 15.5%, unter einer Probiotikakapsel 28.2% und unter Placebo 44.1%. Bei Betroffenen einer AAD war die Dauer der Symptome unter Probiotika kürzer (2.8 Tage bei 2 Probiotikakapseln, 4.1 Tage bei einer Probiotikakapsel und 6.4 Tage bei Placebo). Bei der Inzidenz der CDAD waren die Unterschiede in den drei Gruppen noch ausgeprägter: 1.2% unter 2 Probiotikakapseln, 9.4% unter einer Probiotikakapsel und 23.8% unter Placebo. Gastrointestinale Symptome insgesamt waren in der Gruppe mit 2 Probiotikakapseln am seltensten.

 

Konklusion der Autoren: Die Einnahme von Lactobacillus acidophilus und Lactobacillus casei reduziert das AAD und vor allem das CDAD-Risiko bei hospitalisierten Patienten unter Antibiotika beträchtlich. Die volle Dosis von 100 Milliarden c.f.u. war effektiver als die halbe Dosis.

 

Link zur Studie


Gao XW et al Am J Gastroenterol 2010, online Publikation 9. Februar


 


Rect Bottom
Adserver Footer
 

Ironmedline

Das Fachportal für Eisenmangel >>

 

Sky right 1