Leaderboard

Fr | De
Keine Artikel ausgewählt!     Warenkorb  
Sie sind hier: Home 22. April 2024
Suchen
Gastroplattform
Erweiterte Suche
Abklärungen / Diagnostik
Durchfall > 4 Wochen
Prävention/Screening kolorektales Karzinom
Therapien
IBD (Crohn, C. ulcerosa)
Guidelines
Fortbildung
Podcasts
Vorträge Docacademy
News / Journalscreening
Fachliteratursuche
Kongresse / Tagungen
Services / Tools
Klinische Scores
Patientenbroschüren
Um- und Berechnungen
Labor-Normwerte
Links
  Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner

Rect Top

 
Akupunktur reduziert Migräne Attacken.
 
In dieser in China durchgeführten Studie reduzierte Akupunktur die Anzahl der Migräne Episoden während einer Beobachtungszeit von 24 Wochen.

Die im JAMA Intern Med publizierte Studie verglich echte Akupunktur gegenüber Schein-Akupunktur und gar keiner Akupunktur. Die Zuteilung in die jeweilige Studiengruppe erfolgte randomisiert. Patienten in der echten Akupunkturgruppe und der Schein-Akupunkturgruppe erhielten 5 Behandlungen pro Woche während 4 Wochen. Patienten ohne Akupunktur wurde mitgeteilt, dass sie sich auf einer Warteliste befinden und nach Abschluss der Studie eine Akupunktur erhalten. Die gesamte Studiendauer betrug 24 Wochen.

 

Resultate

Insgesamt wurden 249 Patienten zwischen 18 und 65 Jahren mit Migräne ohne Aura für die Studie rekrutiert. 245 davon wurden in der Intention-to-treat Analyse ausgewertet. Die Frequenz der Migräne Attacken war in der Akupunktur-Gruppe signifikant tiefer als in der Schein-Akupunktur-Gruppe oder der Gruppe auf der Warteliste. Die Migräne Attacken gingen in der Akupunktur-Gruppe um den Faktor 3.2 zurück, in der Schein-Akupunktur-Gruppe um den Faktor 2.1 und in der "Warteliste-Gruppe" um den Faktor 1.4. Der Unterschied zwischen der Schein-Akupunktur und keiner Akupunktur war nicht signifikant.

 

Konklusion der Autoren

Akupunktur-Behandlungen vermögen die Anzahl von  Migräne-Episoden langfristig signifikant zu senken.


Link zu der Studie





 


Rect Bottom
Adserver Footer
 

Ironmedline

Das Fachportal für Eisenmangel >>

 

Sky right 1